Partner

9. Januar 2014

VICTOR 2013_WebVICTOR International, ein Unternehmen mit Weitblick und Voraussicht in die Zukunft. Unsere Maxime steht nicht nur für wirtschaftliche Aspekte, sondern auch für soziales und umweltspezifisches Denken. Hohe Serviceorientierung und Kompetenz sind die Kerneigenschaften unserer Mitarbeiter, denn alle sind passionierte Sportler, die den Markt nicht nur kennen, sondern lieben. In vielerlei sozialer Hinsicht engagieren wir uns für Hilfsprojekte, ob auf den Philippinen, in Kenia oder auch in Deutschland. Wir möchten etwas zurückgeben!
Verbot von Kinderarbeit, geregelte Arbeitszeiten und ergonomische Arbeitsplätze, und vieles mehr was in Europa als Standard gilt, sind in unserer ISO 9001 zertifizierten Fabrik, mit über 1.400 Mitarbeitern in Nanjing, ein Muss. Aber auch in Bezug auf die Umwelt versuchen wir immer unser Bestes zu geben. So lassen wir ausgewählte Produkte auf chemische Zusätze untersuchen, von Hansecontrol, einem renommierten Hamburger Prüfinstitut. VICTOR bietet eine Bio-Kollektion an aus 100% biologisch angebauter Baumwolle. Schließen Sie sich uns an, denn wir vertrauen auf die Zukunft!

 

BundeswehrDie Spitzensportförderung der Bundeswehr sichert Sportlerinnen und Sportlern optimale Rahmenbedingungen für ihre leistungssportliche und berufliche Laufbahn. Sie ist auch in Zukunft ein wichtiger Garant dafür, dass die Bundesrepublik Deutschland eine führende Stellung im Weltsport beibehalten kann. Die Bundeswehr fördert bis zu 744 deutsche Spitzensportlerinnen und -Spitzensportler in 15 Sportfördergruppen. Darüber hinaus stehen rund 40 Dienstposten für das notwendige Führungs- und Stammpersonal in den Sportfördergruppen, 40 Dienstposten für Militärsportarten sowie drei Förderplätze für Paralympics-Sportler zur Verfügung. Die Kosten für die Spitzensportförderung betragen rund 30 Millionen Euro pro Jahr. Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um Personalausgaben. Das Fördersystem der Bundeswehr ist ein fester Bestandteil des Gesamtsystems des Deutschen Leistungssports und dort fest eingebunden. So ist auch die Anzahl der Förderplätze mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) abgestimmt. Die Bundeswehr folgt mit diesem Fördersystem, gegründet auf einem parlamentarischen Auftrag gemäß Bundestagsbeschluss vom 8. Mai 1968, den Zielsetzungen der Bundesregierung zur Förderung des Hochleistungssports in Deutschland: Ziele und Zweck dieser Förderung sind unter anderem die Repräsentanz Deutschlands bei internationalen Wettkämpfen zu gewährleisten, die Chancengleichheit deutscher Athletinnen und Athleten gegenüber Sportlern anderer Staaten zu verbessern sowie den Spitzensportlern auch nach dem Ende ihrer sportlichen Karriere berufliche Perspektiven zu eröffnen.

 

pscSeit vielen Jahren ist Paderborn Landesleistungsstützpunkt; zudem engagiert sich der PSC in der Talentförderung sowie beim Schulsport. Die PSC-Jugendmannschaften haben neben zehn Deutschen Mannschaftsmeisterschaften viele weitere Titel errungen. Im Herrenbereich ist Paderborn seit mehr als zwei Jahrzehnten unter den Top Teams der 1. Squash Bundesliga vertreten. Neunmal Deutscher Mannschaftsmeister, neun Titel in zwölf Jahren, neun Mal ununterbrochen im Finale, von 2007 bis 2010 vier Titel in Folge sind eine eindrucksvolle Bilanz. Höhepunkte natürlich International die Gewinne des Europapokals der Landesmeister für Clubmannschaften beginnend ab 2003 und ihren Höhepunkt findend 2011 mit dem 7. Titel im nordirischen Belfast. Damit ist der Paderborner Squash Club auf europäischer Ebene mittlerweile „Rekord Titelträger“ vor Paris. Simon Rösner ist mittlerweile Top 20 der Weltrangliste, in Deutschland seit knapp fünf Jahren ungeschlagen und mehrfacher Deutscher Einzel Meister und die Nr. 1 der deutschen Nationalmannschaft. Nach dem Europapokal der Landesmeister im September 2005 haben der PSC und seine engagierten Mitglieder mit der Organisation der Squash-Weltmeisterschaft 2011 einen weiteren Meilenstein als Veranstalter auch international gesetzt. Mit Dänemark, Ungarn und Irland bestehen Clubfreundschaften, weitere Aktivitäten in diesem Bereich national aber auch international sind vorgesehen. Für die Zukunft will man den hohen Standard in Paderborn halten, weiterhin intensive Jugendarbeit betreiben und die Sportart Squash positiv darstellen.

 

 … Sie sind interessiert an dem was ich mache?

     … Sie würden mich gerne auf meinem weiteren Weg unterstützen?

         … dann schauen Sie doch mal in meine Sponsoringmappe“!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *